Dur UND Moll

Hut & Rot 
 
Liedtext & Video | Gastbeitrag
 
 

zur #wahl

Kängurubaby

 

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Aber ich kann

nicht anders

 

Fenster aus Glas

Mauern aus Beton

und ich komm

nicht vom Fleck

Komm nicht weg

 

Refrain

Ich wär gern ein Känguru

Ein Kängurubaby

Ich wär gern ein Kängurubaby

Baby Baby Baby Baby Baby Baby Baby Baby Baby

BABY

 

Das Leben rauscht vor mir dahin

wie ein Zug

Doch ich bin nicht drin

 

Fenster aus Glas

Mauern aus Beton

und ich komm

nicht vom Fleck

Komm nicht weg

 

Refrain

Hut & Rot

 

Sie trafen sich im Studium. Schauspielerinnen! Ja! Studiert. Sich selbst. Und auch andere. Getanzt, getrunken, gelacht, geweint.

Viel zu besingen, viel zu erzählen. Schwierig, das mit dem Aufschreiben.

Tausend Möglichkeiten. Gitarre und Ukulele. Wege zum Ziel. Sich andere Ziele gesetzt. Keine

Metaphern? Viele Metaphern.

Musik beruhigt ihre Nerven. Blödsinn macht Freude. Die eine singt wie ein Vogel, die andere ist auch ganz gut. Die andere ist lustig, die eine ...

Die große und die kleine klingen gut zusammen. Meistens

singen sie deutsch. Sie machen nach, sie machen vor, sie machen schon irgendwie

auch ihr eigenes Ding. Aber Moll ist einfacher als Dur.

Karten neu

gemischt. Texte und Lieder.

Manche würden ihren Stil als langweiligen, deutschen Pop beschreiben. Irgendwie nicht den richtigen Ton getroffen. Daneben

vielleicht

doch nicht?

Stil?

Was soll die Frage?

Viel Spaß!